Videantis and ADASENS partner for automotive cameras


Videantis and ADASENS partner to address explosive growth in intelligent automotive cameras

Partnership brings the automotive computer vision functions from ADASENS to the embedded vision processor solutions from videantis.

Auch auf Deutsch verfügbar

Hannover and Lindau, Germany, December 5, 2017 – Videantis and ADASENS (part of the FICOSA group) today announced they are partnering to bring advanced sensing technologies to self-driving vehicles and automotive ADAS applications. The partnership combines the ADASENS portfolio of computer vision functions with videantis’s low-power, high-performance embedded vision processor.

The automotive industry has been rapidly expanding its usage of cameras for a wide variety of safety-increasing and self-driving features. Rear cameras are adding computer vision to automatically brake and prevent backover incidents, surround view systems greatly increase visibility and are including automated parking functionality, front cameras are used to maintain distance or brake when needed, and side cameras are replacing mirrors. Autonomous vehicles use many cameras with computer vision techniques to sense and understand their full surroundings.

Marco Jacobs, VP Marketing at videantis, said, “We’ve been working together with ADASENS already for some time. Intelligent automotive cameras that include our vision processors have already hit the market and mass production will start in 2019. Key OEMs and Tier 1s have chosen FICOSA and ADASENS as the suppliers of the cameras and computer vision functions, respectively, for their next-generation vehicles, and we’re proud to be working with them.”

Florian Baumann, Technical Director at ADASENS, said, “We’re excited to bring our extensive portfolio of vision functions to the videantis processor architecture and jointly work together to fulfill our customer’s needs.”

Today’s automotive vision computation tasks often require multiple powerful CPUs and GPUs, which burn hundreds of Watts, to process images into meaningful information that is used to control the car. The videantis processor architecture performs these complex machine vision and image processing tasks much faster and at much lower power levels, enabling this technology to be embedded into smaller ECUs and even directly into tiny cameras.

Videantis will show an automotive camera by FICOSA that has the ADASENS algorithms running on its embedded vision processor at CES 2018 from January 9-12 in Las Vegas.

About videantis

Headquartered in Hannover, Germany, videantis is a one-stop computer vision and video processor IP provider, delivering flexible computer vision, imaging and multi-standard HW/SW video coding solutions for automotive, mobile, consumer, and embedded markets. Based on a unified processor platform approach that is licensed to chip manufacturers, videantis provides tailored solutions to meet the specific needs of our customers. With core competencies of deep camera and video application expert know-how and strong SoC design and system architecture expertise, videantis serves a worldwide customer basis with a diverse range of target applications, such as advanced driver assistance systems and autonomous driving, mobile phones, AR/VR, IoT, gesture interfacing, computational photography, in-car infotainment, and over-the-top TV. videantis has been recognized with the Red Herring Award and multiple Deloitte Technology Fast 50 Awards as one of the fastest growing technology companies in Germany.

For more information about videantis, please visit www.videantis.com.

About ADASENS

ADASENS Automotive GmbH, located in Lindau, focuses on the development and marketing of machine vision solutions for camera based automotive ADAS systems. The company was launched within the south German “Silicon Valley” of ADAS in 2006 and belongs 100% to FICOSA Group since 2016.

ADASENS provides tailored software solutions in the area of computer and machine vision algorithms as well as embedding and optimization in an automotive context. Herein, a broad range of proprietary approaches and tools are applied to each new development to minimize cost and time-to-market.

Customers benefit from deep algorithmic know how, steady research activity, a proprietary toolchain and industrialization expertise via serial projects.

For more information on ADASENS and FICOSA, visit www.ADASENS.com and www.FICOSA.com.

For more information please contact:
Marco Jacobs, VP Marketing
marco.jacobs@videantis.com
German phone: +49 (511) 515223–30
US Phone: +1 (888) 812-0814 x200

videantis GmbH
Schneiderberg 32
30167 Hannover
Germany
www.videantis.com

Supporting material

videantis logo

videantis logo transparent

ADASENS vision functions

ADASENS logo

German version follows:

Videantis und ADASENS kooperieren im starken Wachstumsmarkt für intelligente Fahrzeugkameras

Partnerschaft vereint automobile Computer-Vision-Funktionen von ADASENS und Embedded Vision-Prozessor-Lösungen von videantis

Hannover und Lindau, Deutschland, 5. Dezember 2017 - Videantis und ADASENS (Teil der FICOSA-Gruppe) gaben heute das Eingehen einer Partnerschaft bekannt, um fortschrittliche Sensortechnologien für selbstfahrende Fahrzeuge und ADAS-Anwendungen im Automobilbereich zur Verfügung zu stellen. Die Partnerschaft verbindet das ADASENS-Portfolio von Computer-Vision-Funktionen mit dem leistungsstarken und verlustleistungsarmen Embedded Vision-Prozessor von videantis.

Die Automobilindustrie ist dabei, den Einsatz von Kameras für eine Vielzahl von sicherheitssteigernden und autonomen Fahrfunktionen rapide auszuweiten. Rückfahrkameras werden um Computer-Vision-Funktionen erweitert, um automatisch zu bremsen und Unfälle beim Zurücksetzen zu verhindern, Surround-View-Systeme erhöhen die Sichtbarkeit des Umfeldes erheblich und beinhalten automatisierte Parkfunktionen, Frontkameras werden verwendet, um Abstand zu halten oder nötigenfalls zu bremsen, und Seitenkameras ersetzen Spiegel. Autonome Fahrzeuge verwenden eine Vielzahl von Kameras mit Computer-Vision-Techniken, um ihre gesamte Umgebung zu erfassen und zu verstehen.

Marco Jacobs, VP Marketing bei videantis, sagte: “Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit mit ADASENS zusammen. Intelligente Fahrzeugkameras mit unseren Vision-Prozessoren sind bereits auf den Markt gekommen und werden ab 2019 in Serienproduktion gehen. Wichtige OEMs und Tier 1s haben FICOSA und ADASENS als Lieferanten der Kameras bzw. Computer-Vision-Funktionen für ihre Fahrzeuge der nächsten Generation ausgewählt, und wir sind stolz darauf, mit ihnen zusammenzuarbeiten.“

Florian Baumann, Technischer Direktor bei ADASENS, sagte: “Wir freuen uns, unser umfangreiches Portfolio an Computer-Vision-Funktionen auf die videantis Prozessorarchitektur zu bringen und gemeinsam daran zu arbeiten, die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen.“

Die heutigen Aufgaben der automobilen Bildverarbeitung erfordern oft mehrere leistungsstarke CPUs und GPUs, die Hunderte von Watt verbrauchen, um Bilder zu aussagekräftigen Informationen für die Steuerung eines Fahrzeugs zu verarbeiten. Die videantis-Prozessorarchitektur führt diese komplexen Computer-Vision- und Bildverarbeitungsaufgaben wesentlich schneller und mit wesentlich geringerem Stromverbrauch aus, so dass diese Technologie in kleinere Steuergeräte und sogar direkt in winzige Kameras eingebettet werden kann.

Videantis zeigt auf der CES 2018 vom 9. bis 12. Januar in Las Vegas eine Fahrzeugkamera von FICOSA, bei der die ADASENS-Algorithmen auf dem videantis Embedded Vision-Prozessor laufen.

Über videantis

Die videantis mit Hauptsitz in Hannover ist ein One-Stop Computer Vision- und Videoprozessor-IP-Anbieter, der flexible Computer Vision-, Imaging- und Multi-Standard HW/SW-Videocodierungslösungen für die Automobil-, Mobil-, Consumer- und Embedded-Märkte anbietet. Basierend auf einem einheitlichen Prozessor-Plattform-Ansatz, der an Chiphersteller lizenziert wird, bietet videantis maßgeschneiderte Lösungen, um die spezifischen Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen. Mit den Kernkompetenzen von tiefgreifendem Experten-Know-hows für Kamera- und Videoanwendungen und ausgewiesener Erfahrung im Bereich SoC-Design und Systemarchitektur bedient videantis eine weltweite Kundenbasis mit einer Vielzahl von Zielanwendungen, wie z.B. Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren, Mobiltelefone, AR/VR, IoT, Gestenschnittstellen, Computerfotografie, Infotainment im Auto und Over-the-Top-TV. videantis wurde mit dem Red Herring Award und mehreren Deloitte Technology Fast 50 Awards als eines der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland ausgezeichnet.

Für weitere Informationen über videantis besuchen Sie bitte www.videantis.com.

Über ADASENS

Die ADASENS Automotive GmbH mit Sitz in Lindau konzentriert sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Bildverarbeitungslösungen für kamerabasierte automobile ADAS-Systeme. Das Unternehmen wurde 2006 im süddeutschen “Silicon Valley” für ADAS gegründet und gehört seit 2016 zu 100% zur FICOSA-Gruppe.

ADASENS bietet maßgeschneiderte Softwarelösungen im Bereich der Computer- und Bildverarbeitungsalgorithmen sowie der Einbettung und Optimierung im automobilen Kontext. Dabei wird bei jeder Neuentwicklung eine breite Palette von proprietären Ansätzen und Werkzeugen eingesetzt, um Kosten und Time-to-Market zu minimieren.

Kunden profitieren von tiefem algorithmischem Know-how, stetiger Forschungstätigkeit, einer proprietären Toolchain und Industrialisierungsexpertise durch Serienprojekte.

Weitere Informationen zu ADASENS und FICOSA finden Sie unter www.ADASENS.com und www.FICOSA.com.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns:

Marco Jacobs, VP Marketing
marco.jacobs@videantis.com
Telefon Deutschland: +49 (511) 515223-30
Telefon USA: +1 (888) 812-0814 x200

videantis GmbH
Schneiderberg 32
30167 Hannover
Deutschland
www.videantis.com

Bildmaterial

videantis logo

videantis logo transparent

ADASENS vision functions

ADASENS logo